WirImQuartier

Aus Living Lab AAL
Wechseln zu: Navigation, Suche


Im Projekt SONIA[1] und SONIAnetz[2] wurde unter anderem eine Quartiersplattform zur Unterstützung von Quartierskonzepten entwickelt. Diese entstandene Quartiersplattform WirImQuartier[3] wird als kommunales Nachbarschaftsportal angesehen. Neben dem generellen Ziel der generationenübergreifenden Verknüpfung eines Quartiers stehen Senior*innen im besonderen Fokus. Das bedeutet, dass das Design und die Usability der mobilen Applikationen, dem ‚Design for all‘ – Ansatz folgend speziell auf die Bedürfnisse von Senior*innen zugeschnitten und trotzdem attraktiv für jedermann sein soll. Durch die Quartiersplattform wird das gesamte Quartier im Kontext sozialer Teilhabe sensibilisiert. Die Vernetzung soll generationenübergreifend erfolgen. So kann beispielsweise eine Tauschbörse reale Begegnungen fördern, indem ein*e Jugendliche*r für ein*e Senior*in Schnee räumt oder den Rasen mäht und diese*r Seniorin dafür Zeit für Kinderbetreuung oder Ähnliches zur Verfügung stellt. Durch die erhöhte Interaktion zwischen Generationen und ethnischen Gruppen können Vorurteile abgebaut und eine Gemeinschaft geschaffen werden.[4]


Besonderheiten[3]

Die Plattform ergänzt Aktivitäten im Sozialraum um Onlinemöglichkeiten zur Kommunikation und zur sozialen Interaktion. Die Plattform stellt den Bürgern des Quartiers eine spezifische „Quartiers‐App“ bereit, die:

  • auch für ältere Menschen ohne Computer und Interneterfahrung einen einfachen und sicheren Zugang zu ausgewählten Onlinediensten bietet (z.B. Videokommunikation, Verkehrsinformationen, etc.) und so Teilhabe an der Digitalen Welt fördert
  • es ermöglicht, sich über Neuigkeiten und Angebote im Quartier zu informieren
  • es ermöglicht, mit anderen Menschen im Quartier zu kommunizieren, sowohl innerhalb von Gruppen (z.B. Vereine, Nachbarschaften, Wandergruppe) als auch innerhalb des gesamten Quartiers


Als lokales soziales Netzwerk stellt die Plattform hierfür u.a. Funktionen zur Gruppenbildung, für virtuelle Schwarze Bretter und für den Austausch von Nachrichten im Quartier bereit. Für das Quartiersmanagement bietet die Plattform die Möglichkeit:

  • Transparenz über vorhandene Angebote aller Akteure im Quartier herzustellen
  • Informationen über Angebote und Aktivitäten im Quartier zu verbreiten (Veranstaltungen, Aktivitäten, etc.) und so die
  • Inanspruchnahme von Angeboten zu verbessern
  • effizient mit den Bürgern des Quartiers zu kommunizieren (Bürgerbeteiligung)


Im Gegensatz zu anderen Nachbarschaftsportalen im Internet bietet die Plattform dabei eine vollständige Kontrolle durch lokale soziale Institutionen, welche die Plattform selbst betreiben und so die Sammlung personenbezogener Daten (z.B. zu Werbezwecken) vermeiden oder minimieren können.

Technischer Hintergrund

Die WirImQuartier Software setzt auf die Case Management Software CareCM der nubedian GmbH auf

Siehe auch

Technik im Quartier
Erfahrungen zu bisherigen Projekten im IBH AAL Living Lab
Zurück zur Hauptseite

Einzelnachweise

  1. Institut Mensch, Technik Teilhabe (o.J.): SONIA, online abrufbar unter https://imtt.hs-furtwangen.de/imtt/portfolio/sonia/
  2. Institut Mensch, Technik Teilhabe (o.J.): SONIAnetz - Aufbau eines Hilfemix mittels digitaler Vernetzung von Beratungs- und Unterstützungsangeboten, online abrufbar unter https://imtt.hs-furtwangen.de/imtt/portfolio/sonianetz/#1497259275971-e6110e63-9a1f
  3. 3,0 3,1 Quartiersplattform WirImQuartier, weitere Informationen unter https://imtt.hs-furtwangen.de/imtt/wir-im-quartier/
  4. Renyi,M., Gündogdu,R., Kunze,C., Gaugisch,G., Teuteberg,F. (2018) The Networked Neighborhood. 2018 IEEE International Conference on Engineering, Technology and Innovation (ICE/ITMC), Stuttgart, Germany. https://doi.org/10.1109/ICE.2018.8436254