Konfiguration technischer Produkte

Aus Living Lab AAL
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit der Konfiguration technischer Produkte bezeichnet man die bestimmte Anpassung von Programmen und/oder Hardwarebestandteilen eines Produkts an das vorhandene System oder and die Individuellen Ansprüche des Nutzers. Eine Konfiguration besteht aus einer oder mehreren Einstellungen und kann daher als Zusammenfassung (Konfigurationseinstellungen) dieser verstanden werden. Die Konfiguration umfasst dabei mehrere Komponenenten des gesamten Systems.

In der Hirarchie eines Gesamtprodukts absteigend umfasst die Konfiguration folgende Bestimmungen:

  1. Welche Komponenten im Gesamtsystem enthalten sind
  2. Die Festlegung auf konkrete Einzelprodukte
  3. Die Einstellungen der Einzelprodukte

Anschaulich beschrieben soll beispielsweise eine autonome Lichtsteuerung vor Ort installiert werden. Auf der ersten Ebene wird festegelegt, dass dazu ein Bewegungssensor, eine Lampe und eine steuerbare Glühbirne notwendig sind. In der zweiten Ebene wird sich dann auf einen Bewegungssensor der Firma MotionExample festgelegt, die Lampe wird im örtlichen Baumarkt nach ästhetischen Ansprüchen ausgewählt und die Glühbirne bei der Firma Lightbulbs eingekauft. Auf dritter Ebene werden dann die Einstellungen für jedes Element der Ebene zwei festgelegt. In unserem Beispiel wird dafür der Bewegungssensor auf "sehr empfindlich" eingestellt, die Lampe soll im Gang positioniert werden und die Glühbirne mit gedämpfter Helligkeit leuchten.